Trainingslager U10- U14

by webmaster
Trainingslager U10- U14
Mittwoch

Zur Galerie

Montag

Als alle schon voller Vorfreude um 8:30 Uhr den Sammelplatz mit ihrem grossen Gepäck erreichten, ging es auch schon direkt los mit dem Training. Heute begleiteten uns Marco, Meli und Lea. Auf dem Plan standen die Disziplinen Sprint, Kugelstossen und Hochsprung. Wir bildeten drei Gruppen und dann begann das harte Training. Zuerst hatte unsere Gruppe Sprint. Dort arbeiteten wir ein bisschen mit der Koordinationsleiter und mussten den Gang verschiedener Tiere nachahmen. Dann war schon die erste Pause und wir konnten unsere Zimmer beziehen. Dann ging es weiter mit Kugel. Nach einigen Stössen machten wir zum Abschluss noch eine Boccia-Runde. Nun ging es auch schon rüber zum Eishallen Restaurant. Dort gab es Gehacktes mit Hörnchen. Es war ein Gaumenschmaus. Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter mit Hochsprung. Wir sprangen schon fast so gut wie Salome Lang. Als letztes hatten wir noch Polysport auf dem Programm. Wir tobten uns aus und Goal um Goal wurde getroffen. Als leider das Beachvolleyballfeld zu war, hatten wir 30 Minuten früher fertig und gingen ab unter die Dusche. Wir spielten noch ein Spiel, danach ging es auch schon zum Abendessen. Es gab Kartoffelsalat mit Fleischkäse. Die Kartoffeln waren sehr sauer, es wurde gewitzelt, dass beim Koch der Essig vielleicht ausgerutscht war.

Das Abendprogramm bestand aus einer Runde über das Thema Mobbing. Zum Schluss spielten wir noch „Schittliverbandis”, Alle gegen Alle“ und Völkerball. Und nun geht es ab ins Bett, wir freuen uns auf morgen.

Laura, Samira, Jana und Aisha

Dienstag

Der heutige Tag begann mit müden Gesichtern und hungrigen Bäuchen. Zum Frühstück gab es feine Gipfeli, Brot und Orangensaft. Nach dem Essen wurden wir in Gruppen eingeteilt für die drei Disziplinen, die wir heute bewältigen sollten. Die Disziplinen waren Weitsprung, Hürdenlauf und Ball/Speer. Unsere Gruppe begann mit Hürden, danach wechselten wir zum Weitsprung. Am Mittag gab es Reis Casimir was den meisten Athleten sehr mundete.
Am Nachmittag machten wir Ballwurf und Speer. Wir machten zum Schluss noch ein Staffeltraining, was sehr viel Spass machte. Die Sonne schien den ganzen Tag und es war warm. Ein paar Athleten gingen nach dem Training noch in den Lidl etwas einkaufen. Kurz vor dem Abendessen kam dann noch Levin, der am Anfang nicht dabei war wegen eines Unfalls. Zum Abendessen gab es Älplermagronen, was sehr lecker war. Danach machten wir noch gemeinsam Spiele draussen. Wir gingen um halb zehn ins Bett, da dann Nachtruhe war.

Marc und Lenny

Mittwoch

Am Mittwochmorgen gab es Brot, Gipfeli, Fleisch und Käse zum Frühstück. Danach hatten wir 20 Minuten Zeit um uns bereit zu machen für das Training. Dann gingen wir auf den Sportplatz und wärmten uns auf. Es ging bei den Hürden gut und niemand hat sich fest verletzt, nur jemand ist umgefallen. Wir hatten 15 Minuten Pause, dann kam Drehwurf. Der Anlauf war das Schwierigste von allem. Am Ende der Disziplin machten wir noch Zielwerfen. Die einen hatten das Glück auf ihrer Seite, die anderen nicht. Hochsprung ging manchmal gut, bei anderen nicht so. Einige hatten Mühe, die Restlichen konnten es schon besser.
Mit vollem Bauch und viel Energie und Freude machten wir uns bereit für den UBS Kids Cup. Der Wettkampf ging hervorragend, denn viele Kinder haben eine neue PB erzielt. Nach dem Wettkampf gingen wir in den eiskalten Bach. Mit kalten Beinen und frisch geduscht nahmen wir das Abendessen zu uns. Es war fein und es wurde gut gegessen.


Ladina, Yana und Hannah

Donnerstag

Heute Morgen gab es wieder Käse, Fleisch, Brot und Buttergipfeli. Nach dem Essen sind wir wieder in unser Zimmer gegangen und haben uns für den heutigen Tag bereit gemacht. Zuerst hatten wir das Einlaufen mit Jasmin. Es war gut aber ein bisschen streng. Die U10er waren zum ersten Mal auch dabei und hatten Sprint, Drehwurf und Weitsprung. Die Disziplinen für U12 und U14 waren heute Drehwurf, Kugel und Hochsprung. Beim Hochsprung war es mega cool. Wir konnten unser Niveau springen und den Anlauf trainieren. Die zweite Disziplin war Kugelstossen. Wir übten wie man richtig stosst und wir spielten noch Boccia.
Danach gab es Mittagessen. Wir hatten Fleischbällchen, Kartoffelstock und Bratensauce. Es war gut. Danach hatten wir eine Stunde Drehwurf. Wir warfen mit Reifen und Pneus. Danach hatten wir den Stern-OL. Bei dem hatten wir Aufgaben, die wir im Team lösen mussten. Das Abendessen war Poulet, Paprikasauce und Reis. Wie jeden Abend spielten wir noch Werwölfeln. Das Beste war, dass ein paar Kinder und Minou vor dem Schlafen eine Spinne aus dem Zimmer holen wollten. Leider ist sie noch nicht draussen.


Mya, Anina, Emily und Elina

Freitag

Zum Frühstück gab es das, was es immer gab. Danach mussten wir die Betten abziehen und das Zimmer verlassen. Um halb 9 startete das Aufwärmen mit Minou und Lea. Nach dem Aufwärmen hatten wir Kugelstossen.  Beim Kugelstossen hatten wir einen Wettkampf. In dieser Zeit fiel eine Trainerin rückwärts über eine Hürde. Nach einer halben Stunde Pause hatten wir Hürdenlauf. In dieser Disziplin übten wir über die Hürden mit einem Startblock zu laufen.
Zum Mittagessen gab es Lasagne. Nach dem Mittagessen chillten wir ein bisschen in der Garderobe. Danach hatten wir wieder das Aufwärmen. Jetzt hatten wir Speer. Beim Speer haben wir unsere Würfe gemessen. Am Schluss zum goldigen Abschluss machten wir ein Gruppenfoto, es gab Muffins und wir spielten noch Beachvolleyball und Ball über die Schnur.


Livio, Eric, Andri, Cyril und Linus