Header Image - Leichtathletik-Vereinigung Zürcher Oberland

Q-Wettkämpfe Sommer 17

by webmaster

Die LVZO kann auf eine erfolgreiche Q-Wettkampf Serie zurückblicken. An allen vier Q-Wettkämpfen waren wir am Start und teilweise waren mehr als 20 Athletinnen und Athleten in gelb-schwarz unterwegs. Es wurden Erfolge gefeiert und Misserfolge wieder vergessen. Jeder konnte seine Erfahrungen sammeln und sich stets verbessern. Am Ende der Serie wird abgerechnet. Wer zu den Top12 in einer Disziplin gehört, startet an den Kantonalen Meisterschaften – es ging um Zentimeter und Hundertstel.

Brilliert hat ein Neuling der LVZO und der Leichtathletik. Tobias Langhart konnte sich nach einem erfolgreichen Winter in seiner ersten Sommersaison gleich in allen acht Disziplinen qualifizieren. Im Weitsprung steht er mit 4.67 m auf dem 3. Rang und über 60 m und 600 m ist er auf dem 5. Rang in Lauerstellung fürs Podest.

Der SZO 2017 ist bereits wieder Geschichte

by webmaster

Die heissen Temperaturen von gestern haben ca. 240 begeisterte Sprinterinnen und Sprinter nicht davon abgehalten, ihr Können auf der Sportanlage Meierwiesen unter Beweis zu stellen. Die Tagessiege gingen wie bereits im Vorjahr an Nadine Pulver (10.56 Sek.) und Jan Pfirter (9.52 Sek.) über 80 m. Die LVZO gratuliert allen ganz herzlich!

Die Ranglisten findet ihr hier.

Ein grosses Dankeschön geht an alle fleissigen HelferInnen, welche die Durchführung des „De schnällscht Züri Oberländer 2017“ erst möglicht gemacht haben.

Zur Galerie

Melanie Jauch verbessert den 7-Kampf Vereinsrekord

by webmaster

Am Mehrkampfmeeting in Lustenau stellte sich Melanie Jauch als einzige Athletin der LVZO der Konkurrenz. Mit tollen 3‘802 Punkten verbesserte sie ihren eigenen Vereinsrekord gleich um 194 Punkte. Mit 5 persönlichen Bestleistungen möchte sie an beiden Wettkampftagen zu überzeugen. Im Speerwurf distanzierte sie mit 32.47 m gleich die gesamte Konkurrenz. Vor dem abschliessenden 800 m Lauf noch auf Gesamtrang 4, rutschte sie trotz einer weiteren persönlichen Bestleistung (2.46.47 Min) auf den 6. Gesamtrang zurück. Hier die Resultate im Einzelnen: 200 m 28.64 Sek (PB); 100 m Hü 16.68 Sek (PB); Hoch 1.44 m; Kugel 9.22 m; Weitsprung 4.89 m (PB); Speer 32.47 m (PB) und 800 m 2.46.47 Min (PB). 6. Gesamtrang von 16 Startenden.

Wie immer nach einem langen Wettkampf liegen sich die 7-Kämpferinnen am Schluss in den Armen und gratulieren einander zu ihren Leistungen. Gemeinsam nehmen alle den wohlverdienten Applaus entgegen, etwas was man nur im Mehrkampf erleben kann.

Persönliche Bestleistungen und weitere SM-Limite

by webmaster

Das B-Meeting in Zofingen ist ein Stelldichein der Schweizer Spitzenleichtathleten. Darunter stellten sich am Sonntag, 3. Juni 2017 drei Athletinnen der Hausausforderung, gegen die Topathleten der Schweizer Bestenliste anzutreten.

Über 100 m und 200 m ist Katja angetreten, welche ihre persönliche Bestzeit gleich in beiden Disziplinen verbesserte. In ihrem zweiten 100 m Rennen überhaupt steht ihre Bestzeit nun bei 14.29 Sek. Über die 200 m erreichte Katja in ihrer Serie den 4. Rang mit einer Zeit von 29.49 Sek. In beiden Disziplinen hat sich Katja damit um 0,4 Sek verbessert. Die schnellsten Zeiten lief in beiden Rennen keine geringere als Mujinga Kambundji.

Die 1500 m wurden in nur einer Serie ausgetragen. Damit hatte Michelle natürlich starke Konkurrenz und trat gegen meist ältere Athletinnen an. In ihrem Jahrgang lief sie die zweitbeste Zeit und erreichte das Ziel in guten 5 Min 25.09 Sek. und belegte gesamthaft den 14. Rang.

Melanie trat über 300 m Hürden an, welche in zwei Serien ausgetragen wurde. Mit einer Zeit von 48.78 Sek. lief sie auf den 3. Rang ihrer Serie, erreichte eine persönliche Bestleistung und bestätigte ihre SM-Limite vom Vorjahr. Hochzufrieden mit dem Lauf meinte sie jedoch: „Das kann ich noch deutlich schneller.“. Nun, die Ansage steht.

Im Diskus warf Melanie zwar nahe an ihre Bestleistung, war jedoch mit den 25.70 m nicht zufrieden.

Grosse LVZO Delegation bei U18 – U23 Wettkampf im Sihlhölzli, SM-Limite für Mara und Jan

by webmaster

Am Nachwuchsmeeting in Zürich U18 – U23 waren am Samstag, 6. Mai 2017 gleich 7 Athlet(-innen) der LVZO am Start. Während es für Sarah, Katja, Mara und Denis vor allem darum ging Wettkampferfahrung zu sammeln. War es für die Wettkampferprobten eine erste Standortbestimmung, wobei die grosse Überraschung Mara gelungen ist.

Für Sarah waren die Disziplinen einfach viel zu schnell zu Ende. So brachte der Zeitplan, dass sie die 100 m gleichzeitig mit dem Diskus absolvieren musste. Mit 23.90 m im Diskus und 14.92 Sek über 100 m zeigte sie sich ganz zufrieden. Vor allem im Diskus hat sie beim Einwerfen durchaus ihr Potenzial aufblitzen lassen. Ihr O-Ton „Einfach schade, dass es schon zu Ende ist. War mir viel zu kurz“, zeigt, dass sie sich bereits auf die nächsten Wettkämpfe freut.