U20 Schweizermeisterschaften in Aarau

by webmaster

Als einzige Athletin für die LVZO stand Katja Widmer am 8. September 2018 an den U20/U23 Schweizermeisterschaften im Stadion Schachen in Aarau im Einsatz. Sie startete über 400 Meter Hürden im ersten Vorlauf auf Bahn eins. Für Katja war es, in ihrer erst zweiten Leichtathletiksaison, die Premiere an einer Schweizermeisterschaft, welche sie aufgrund Trainer-Knappheit, dann auch gleich ohne Unterstützung bewältigen musste.

Die Aufregung vor dem Wettkampf vor allem aber wegen der neuen Situation war gross. Nach dem Aufwärmen ging es für die Athletinnen via Callroom zum Wettkampfplatz. Dort konnten die Startblockeinstellungen und die ersten paar Hürden nochmals geprobt werden. Die relativ harte Bahn war optimal für den Wettkampf. Der Start sowie die ersten paar Hürden gelangen Katja gut, jedoch musste sie sich schnell der deutlich schneller laufenden Konkurrenz geschlagen geben. Die letzten beiden Hürden lief sie technisch nicht mehr schön, entweder „täbelete“ sie oder lief zu nah an die Hürde ran. Mit einer Zeit von 72.85 Sekunden kam sie zwar nahe an ihre PB heran, weiss aber, dass eine schnellere Zeit möglich gewesen wäre. So schloss sie ihre Saison auf dem 11. Schlussrang ab. In Anbetracht der Umstände, wie Schmerzen und Verletzungen zu Beginn der Saison, sowie an der SM selbst, der erste Start an einer Schweizermeisterschaft, sowie keine Unterstützung durch einen Trainer vor Ort, kann sie mit ihrer Leistung zufrieden sein, hätte sich aber dennoch mehr erhofft.

Katja Widmer