Trainingslager Wetzikon 2018

by webmaster

Montag

Die Athleten trafen vereinzelt zwischen 8.30 und 9.00 Uhr auf der Sportanlage Meierwiesen ein. Alle fühlten sich sofort wohl und waren zufrieden mit ihren Zimmergspändli. Nachdem die Zimmer eingerichtet waren und sich alle von den Eltern verabschiedet haben, begann die erste Sporteinheit mit diversen Spielen. Auch in diesem Jahr werden wir vom Restaurant Stadion bekocht. Zum Dessert gab es zwei feine Kuchen von der Familie Hertig. Den Nachmittag starteten wir mit den ersten Leichtathletik-Disziplinen, Sprint und Hochsprung. Um 17 Uhr verabschiedeten wir uns dann von den U10-Athleten. Frisch geduscht und mit vollem Magen trafen wir uns nach dem Abendessen zur kurzen Info über die kommende Woche. Der Rest des Abends wurde mit diversen Spielen in verschiedenen Gruppen verbracht. Ein erfolgreicher Tag geht zu Ende.

Dienstag

Wir starteten den Dienstag bei widrigen Wetterbedingungen. Dies hinderte die Athleten aber nicht die Staffelübergaben zu perfektionieren, die Weitsprunglandung im Sand zu üben und einige erste Speere zu werfen. Gemeinsam in der Gruppe und mit einem Lächeln im Gesicht gelingt das Training noch besser. In der Mittagspause die Beine hochlagern ist etwas für schwache Leute – unsere Kids waren auch zu diesem Zeitpunkt noch voller Bewegungsdrang. Nach einer Trainingseinheit am Nachmittag haben wir das Programm mit einem amüsanten Basketball- und Frisbee-Spiel beendet. Müdigkeit vom strammen Programm war nur bei den Trainern zu spüren. Am Abend wollten die Kids nichts von einem gemeinsamen Gesellschaftsspiel wissen. Die Jungs kickten noch ein paar Fussbälle ins Tor und die Girls duellierten sich in einem einstudierten Tanzchoreo-Battle – 1418coaches gegen die Mädels. Nach einem actionreichen Tag ist nun Erholung und viel Schlaf notwendig, damit die Athleten am Mittwoch bereit sind für den UBS Kids Cup.

Mittwoch

Im Trainingslager der U14 und Jüngeren findet traditionell ein interner UBS Kids Cup statt. An diesem Mittwoch war es wieder soweit und die Anspannung war spürbar. Am Morgen werden die Zeit und Weiten im 60 m, Weitsprung und Ballwurf gemessen. Mit elektronischer Zeitmessung starteten alle mit dem Sprint in den Wettkampf. Eine Müdigkeit der letzten zwei Trainingstage war nicht ersichtlich. Danach wurden die beiden weiteren Disziplinen in kleineren Gruppen absolviert. Viele Athleten konnten bereits in diesem ersten Wettkampf die Leistungen aus dem Vorjahr verbessern. Bemerkenswert ist der neue Klubrekord von Anna Pfister gleich zu Beginn der Saison. Wir sind gespannt auf den weiteren Verlauf der Saison aller Athleten. Am Nachmittag stand mehr Erholung und Plausch auf dem Programm. In drei Gruppen mussten verschiedene Challenges durchgeführt werden. Die Gruppen duellierten sich in Zielwurf, Fussball jonglieren, Pyramiden bauen, Frisbee werfen und vielem mehr. Es war ein unterhaltsames Alternativprogramm nach dem Wettkampfstress. Zum Schrecken der Athleten mussten sie feststellen, dass nicht nur Plausch auf dem Programm stand. Als Abschluss des Nachmittags musste noch eine Einheit Kräftigung und eine längere Runde gelaufen werden. Danach war die frische Dusche, ein feines Nachtessen und Kuchen zum Dessert wohl verdient.

Donnerstag

Der Morgen begann kühl und mit verschiedenen Disziplinen. Die Kids wurden in Gruppen eingeteilt und versuchten sich an den Disziplinen Kugelstossen, Diskus und Hürden. Diese Disziplinen wurden alleine von den 14/18 Coaches geleitet. Für die Coaches galten die Ziele, den Trainingsplan zu schreiben und das Training selbstständig zu leiten. Die Kids versuchten aus dem Startblock über die erste Hürde zu kommen, den Anlauf im Kugelstossen zu verbessern oder den ersten Diskus zu werfen. In der zweiten Hälfte des Nachmittags wurden verschiedene Völkerballarten gespielt. Die nicht vorhandene Energie von vorhin war bei den Spielen nicht mehr zu bemerken. Nach dem Znacht war die Fortführung des Tanzbattles angesagt. Die vier Mädels tanzten zuckersüss und die fünf Trainer zeigten sich entweder als Baum oder als eher unbegabte Baumanbeter/Tänzer (die Auftritte wurden natürlich auf Video festgehalten). Zur Vorführung gab es als Überraschung noch Popcorn. Zum Schluss des Abends wurde noch Kuchen gegessen und Kartenspiele oder Lotto gespielt. Ein perfekter Schlussabend sozusagen.

Freitag

Den letzten Tag dieses Trainingslagers konnten wir mit warmen Temperaturen und Sonnenschein geniessen. Am Vormittag bestanden die letzten Trainingseinheiten aus Hochsprung, Kraft und Staffel. Müdigkeit bei den Athleten war vereinzelt spürbar, was sie aber nicht davon abhielt, nochmals alles zu geben. Es wurde gesprintet und gesprungen bis „de Pfuus“ endgültig draussen war. Nach der letzten gemeinsamen Mahlzeit am Mittag stand der Spass im Vordergrund. Es wurde getanzt, gespielt und viel gelacht.

Wir blicken auf eine weitere, sehr erfolgreiche Woche zurück und danken allen Beteiligten für die gemeinsame Zeit. Es war super mit euch! Nun freuen wir uns auf eine spannende und ereignisreiche Sommersaison 2018.