Persönliche Bestleistungen und weitere SM-Limite

by webmaster

Das B-Meeting in Zofingen ist ein Stelldichein der Schweizer Spitzenleichtathleten. Darunter stellten sich am Sonntag, 3. Juni 2017 drei Athletinnen der Hausausforderung, gegen die Topathleten der Schweizer Bestenliste anzutreten.

Über 100 m und 200 m ist Katja angetreten, welche ihre persönliche Bestzeit gleich in beiden Disziplinen verbesserte. In ihrem zweiten 100 m Rennen überhaupt steht ihre Bestzeit nun bei 14.29 Sek. Über die 200 m erreichte Katja in ihrer Serie den 4. Rang mit einer Zeit von 29.49 Sek. In beiden Disziplinen hat sich Katja damit um 0,4 Sek verbessert. Die schnellsten Zeiten lief in beiden Rennen keine geringere als Mujinga Kambundji.

Die 1500 m wurden in nur einer Serie ausgetragen. Damit hatte Michelle natürlich starke Konkurrenz und trat gegen meist ältere Athletinnen an. In ihrem Jahrgang lief sie die zweitbeste Zeit und erreichte das Ziel in guten 5 Min 25.09 Sek. und belegte gesamthaft den 14. Rang.

Melanie trat über 300 m Hürden an, welche in zwei Serien ausgetragen wurde. Mit einer Zeit von 48.78 Sek. lief sie auf den 3. Rang ihrer Serie, erreichte eine persönliche Bestleistung und bestätigte ihre SM-Limite vom Vorjahr. Hochzufrieden mit dem Lauf meinte sie jedoch: „Das kann ich noch deutlich schneller.“. Nun, die Ansage steht.

Im Diskus warf Melanie zwar nahe an ihre Bestleistung, war jedoch mit den 25.70 m nicht zufrieden.