Nachwuch-SM mit durchzogenenen Resultaten

by webmaster

Am Wochenende vom 10./11. September fanden die Nachwuchs-Schweizer-Meisterschaften in Aarau und Langenthal statt. Bei heissen Temperaturen versuchten vier LVZO-Athleten ihre besten Leistungen abzurufen.Leider gelang dies nicht allen.

U16/U18 in Aarau

Die SM der Kategorien U16/ U18 fand in Aarau statt, bei welcher Minou Strumpf, Melanie Jauch und Jan Pfirter dank erfüllten Limiten teilnehmen durften. Als Erste startete Melanie über 300m Hürden. Ihre Nervosität war umso grösser, da es sich um Melanies SM-Premiere handelte. Ihr gelang ein guter Lauf, auch wenn sie mit der Endzeit (50.41s) nicht ganz zufrieden war.

Minou erfüllte die SM-Limiten in den Disziplinen Kugelstossen und Diskus. Dank ihrem letzten Versuch beim Kugelstossen, der fast einen Meter weiter war, als die beiden vorherigen, gelang Minou eine neue PB (12.01m). Auch mit ihrem Diskuswettkampf war Minou sehr zufrieden. Sie erreichte dank ihrer Weite von 30.93m den Final der besten Acht, wodurch sie drei weitere Würfe zu Gute hatte. Nur ca. 30cm hinter ihrer PB beendete Minou den Wettkampf auf Rang 6.

Jan hatte ein Wochenende mit vielen Starts vor sich. Der Wettkampf begann für ihn am Samstag mit 80m. Trotz einem verschlafenen Start kam er mit 9.56s nahe an seine PB heran. Im Halbfinal schied Jan mit einer passablen Zeit von 9.73s aus. Im Kugelstossen blieb er mit 12.88m klar unter seiner Zielvorstellung.

Am zweiten Tag begann Jans Wettkampf mit Hürden. Er sicherte sich in seinem Vorlauf den zweiten Platz und qualifizierte sich damit für den Halbfinal. Unmittelbar nach diesem Vorlauf war Speer an der Reihe. Mit einer enttäuschenden Weite von 42.34m qualifizierte er sich nicht wie letztes Jahr für den Final der besten Acht. Kurz nach dem Mittag war der Hürden-Halbfinal. Doch auch hier konnte er seine guten Saisonresultate nicht bestätigen. Mit einem technisch schlechtem Lauf (14.57s) beendete Jan sein SM-Programm. Ausser dem Sprint war Jan mit seinen diesjährigen Leistungen nicht zufrieden. Jetzt heisst es abhaken, und sich auf die letzten Wettkämpfe der Saison zu konzentrieren.

U20/U23 in Langenthal

Als einzige Athletin nahm Joëlle Pauli am Sonntag an der U20-/U23-SM in Langenthal teil. Sie entschied sich über 1500m zu starten, wo der Final direkt am Sonntag ausgetragen wurde. Bereits mit einem eher negativen Vorgefühl startete sie in den Wettkampf. Nach der Hälfte der Strecke fehlte die Energie dann auch zunehmend. Im Ziel war Joëlle mit ihrem 1500m-Lauf (5.08,11) dann auch nicht sehr zufrieden.

Trotz den zum Teil eher enttäuschenden SM-Resultaten können alle vier Athleten auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken und sich über die (baldige) Wettkampfspause freuen.